Ehrenkodex

Dr. Olma unterstützt jeden Auftraggeber mit der von ihm gewünschten Maßnahme (Coaching und/oder Teamentwicklung bzw. Personalberatung) in bestmöglicher Weise. Dies geschieht auf dem Hintergrund einer kontinuierlich interdisziplinären Weiterbildung.

Formal bemüht sich Dr. Olma um eine umgehende Terminabsprache sowie eine verlässliche und zügige Durchführung der vereinbarten Maßnahme. Inhaltlich ist es das Interesse von Dr. Olma, die vereinbarten Ziele der Maßnahme konsequent und stets zum Wohle und zum Vorteil des Auftraggebers umzusetzen.

Die Coaching- und Trainingsmaßnahmen sind getragen vom christlichen und humanistischen Menschenbild, der Systemtheorie, Akzenten des „Radikalen Konstruktivismus“, Erkenntnissen der psychologischen Persönlichkeitsforschung, der Hirnforschung und Annahmen zu den hintergründigen Motiven menschlichen Verhaltens nach C. G. Jung. Auf dem Hintergrund seines interdisziplinären Wissensprofils fühlt sich Dr. Olma verbunden, mit und für den Auftraggeber stimmige Lösungen zu entwickeln.

Dr. Olma erklärt, dass er weder Mitglied noch Sympathisant einer Scientology-Organisation ist. Dr. Olma behält sich nach Rücksprache mit dem Auftraggeber vor, eine Maßnahme abzulehnen oder vorzeitig zu beenden, wenn eine oder mehrere der folgenden Ausschlusskriterien gegeben sind:
• beharrende ausländer- und religionsfeindliche Positionen beim Klienten bzw. Auftraggeber,
• beharrende rechts- und linksradikale Positionen beim Klienten bzw. Auftraggeber,
• Coaching-/Trainingsanliegen, die die vorgenannten Haltungen befördern sollen,
• Mitgliedschaft des Auftraggebers bzw. des Klienten bei einer Organisation von Scientology oder einer anderen, aus der Sicht der Arbeitsgemeinschaft christl. Kirchen (ACK) als Sekte zu bezeichnenden Gemeinschaft, da hier vermutet werden darf, dass weltanschauliche Inhalte immer wieder die abgesprochenen Inhalte und Ziele der jeweiligen Maßnahme dominieren.

Für alle Geschäftsbeziehungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der olma-coaching & training.